Lesen Sie zuerst die Montageanleitung für Aufkleber (und weiter unten die Montageanleitung Wandtattoo und Wanddekore), bevor Sie mit der Anbringung beginnen

Montageanleitung für Aufkleber

Aufkleber anbringen: Untergrund reinigen

Reinigen* Sie den Untergrund von Fett, Silikon, Wachs, Polituren, Versiegelungen z. B. mittels Nanotechnologie, Staub und Ähnlichem. Zusätzlich muss die zu beklebende Fläche schmutzfrei und trocken sein. Diese Punkte sind zwingend zu beachten, damit eine gute Klebekraft und Endhaftung der Folie erreicht wird. Untergründe welche frisch lackiert sind, müssen ausgehärtet sein, bevor Sie mit der Aufbringung beginnen. Der Bereich für die Aufkleberanbringung muss frei von mechanischem Abrieb z. B. Scheibenwischer, Eiskratzer oder ähnliches sein. Folgen Sie unseren Hinweise zum Verkleben auf Scheiben unter diesem Link.
Die Verklebung soll bei einer Temperatur von +15 bis +25 Grad der zu beklebenden Fahrzeugoberfläche erfolgen. Unsere Dekore werden frisch für Sie gefertigt und sind keine Lagerware. Damit Sie lange Freude an unserem Produkt haben, sollten Sie es vor der Aufbringung an einem trockenen und dunklen Ort bei +18 bis + 22 Grad lagern und nach max. zwei Wochen verklebt haben.

Aufkleber anbringen: Aufkleber mittels Kreppband positionieren und Stelle markieren

Suchen Sie den optimalen Platz für den Aufkleber aus und bestimmen Sie die richtige Position. Eine zweite Person kann bei großen Aufklebern hilfreich sein, um diese an die gewünschte Stelle zu halten. Alternativ fixieren Sie den Aufkleber mittels Maler-Kreppband.

Aufkleber anbringen: Aufkleber mit der Sichtseite nach oben fest anreiben

Nehmen Sie den Aufkleber und legen ihn mit der Sichtseite nach oben auf einen festen Untergrund z. B. Tischplatte. Reiben Sie die Trägerfolie mit einem Rakel oder ähnlichem Gegenstand nochmals gut fest. Damit erreichen Sie, dass sich die verschiedenen Schichten Ihres Aufklebers perfekt verbinden.
Zum Anreiben können Sie bei uns hier ein Rakel kostenpflichtig erwerben.

Aufkleber anbringen: Aufkleber umdrehen und Trägerpapier entfernen

Drehen Sie nun den Aufkleber wie abgebildet um 180 Grad mit der Sichtseite nach unten. Der Aufkleber soll auf einen festen Untergrund liegen. Ziehen Sie vorsichtig im flachen Winkel das untere Trägerpapier ab. Sollte es vorkommen, dass nicht alle Teile Ihres Dekors an der Übertragungsfolie haften, legen Sie das Trägerpapier wieder vorsichtig zurück, reiben es erneut an und ziehen es wieder im flachen Winkel ab.

Aufkleber anbringen: Mit einem Rakel oder ähnlichem Gegenstand die Übertragungsfolie anreiben

Positionieren Sie den Aufkleber mit der Übertragungsfolie an die von Ihnen gewünschte Stelle. Achten Sie auf einen faltenfreien Sitz, um keine Blasen oder Knicke beim Anreiben zu erzeugen. Mit einem Rakel oder ähnlichem Gegenstand reiben Sie über die Übertragungsfolie, damit eine gute Verbindung zur beklebenden Fläche erreicht wird. Reiben Sie nicht kreuz und quer, sondern von links nach rechts und von oben nach unten.

Aufkleber anbringen: Trägerfolie im flachen Winkel abziehen

Jetzt ziehen Sie in einem flachen Winkel vorsichtig die Übertragungsfolie von der beklebten Fläche ab. Fassen Sie die Übertragungsfolie Stück für Stück nach. Sollte es vorkommen, dass ein Teil des Dekors an der Übertragungsfolie haftet, legen Sie die Übertragungsfolie wieder vorsichtig zurück und reiben sie erneut an. Anschließend ziehen sie diese wieder im flachen Winkel ab. Ihr Aufkleber ist nun angebracht. Die vollständige Klebehaftung wird nach ca. 24-36 Stunden erreicht.

Hinweise: Kleben Sie den Aufkleber niemals über defekte und geplatze Lackstellen (z. B. Rost, Brand, Kratzer, Steinschlag, altersbedingte Versprödung o. ä. ) Öffnungen, Nuten, Spalte. Bekleben Sie Kunststoffteile nur, wenn diese lackiert sind, damit die Haftung der Folie nicht beeinträchtigt wird.

Fahren Sie nicht vor Ablauf von mindestens 5 Tagen nach dem Aufbringen in die Waschanlage.

Bläschen können sich unter dem Aufkleber durch nicht fachgerechtes Anbringen oder Staub und Schmutz bilden. Durch das vorsichtige Einstechen (Anpunkten) der Bläschen mit einer filigranen Nadel können Sie die sich darunter befindliche Luft herausreiben bzw. herausrakeln.

Die Demontage der Folie erfolgt bei mind. +20 Grad durch kurzes Erwärmen mit einem Fön auf max. +50 Grad . Halten Sie den Fön ständig in Bewegung. Dadurch wird die Folie geschmeidig und läßt sich unter Zuhilfenahme der Finger im 180 Grad Winkel langsam abziehen. Halten Sie genügend Abstand mit dem Fön zur beklebten Oberfläche. Benutzen Sie keine scharfen Gegenstände oder Schaber zum Entfernen des Aufklebers, da diese Ihre Oberfläche zerkratzen können. Evtl. zurückgebliebene Klebereste z. B. bei sehr alten Aufklebern entfernen Sie mit einem Reiniger, der speziell für die beklebte Oberfläche zugelassen ist z. B. ein silikonfreier Industriereiniger auf Citrusbasis.

* Achten Sie auf eine ausreichende Reinigung vor Beginn der Verklebung: Es besteht sonst die Gefahr, dass der Aufkleber durch eine nicht ordentliche Reinigung der zu beklebenden Stelle, sich nicht perfekt mit dieser verbindet. Achten Sie bei versiegelten Flächen oder nanoversiegelten Fahrzeugen darauf, dass die zu beklebende Stelle vorab mit Silikonentferner gereinigt wird.

Montageanleitung für Wandtattoo und Wanddekore

Montageanleitung Wandtattoo: Tapete reinigen

Reinigen Sie den Untergrund von Fett, Staub und Ähnlichem. Zusätzlich muss die zu beklebende Fläche schmutzfrei und trocken sein, damit eine gute Klebekraft erreicht wird. Bei Untergründen welche frisch tapeziert oder gestrichen wurden, sollten Sie ca. 14 Tage mit dem Wanddekor anbringen warten, um ein gutes Klebeergebnis zu erzielen. Die Verklebung soll bei einer Temperatur von +15 bis +25 Grad erfolgen. Unsere Dekore werden frisch für Sie gefertigt und sind keine Lagerware. Damit Sie lange Freude an unserem Produkt haben, sollten Sie es vor der Aufbringung an einem trockenen und dunklen Ort bei +18 bis + 22 Grad lagern und nach max. zwei Wochen verklebt haben.

Wanddekor anbringen: Position bestimmen, Motiv ausrichten

Suchen Sie den optimalen Platz für das Wanddekor aus. Bestimmen Sie aus der Entfernung die richtige Position. Eine zweite Person kann hilfreich sein, um das Wanddekor an die gewünschte Stelle zu halten. Ist eine zweite helfende Hand nicht zur Stelle, können Sie sich mittels Maler-Kreppband behelfen. Haben Sie die richtige Position gefunden, beginnen Sie mit der Ausrichtung unter Zuhilfenahme einer Wasserwaage. Durch kleine Bleistiftmarkierungen zeichnen Sie den Sitz des Dekors an. Achten Sie auf ein vorsichtiges Anzeichnen, damit ein späteres Entfernen der Markierungen durch ein Radiergummi keine Flecken hinterlässt.

Wanddekor anbringen: Mit Rakel Trägerfolie fest aufreiben

Nehmen Sie das Wanddekor und legen es mit der Sichtseite nach oben auf einen festen Untergrund z. B. Tischplatte. Reiben Sie die Trägerfolie mit dem beiliegenden Rakel nochmals gut fest. Damit erreichen Sie, dass sich die verschiedenen Schichten Ihres Dekors perfekt verbinden.

Wanddekor anbringen: Wanddekor drehen, Sichtseite nach unten, Trägerpapier abziehen

Drehen Sie nun das Wanddekor wie abgebildet um 180 Grad mit der Sichtseite nach unten. Das Dekor soll auf einen festen Untergrund liegen. Ziehen Sie vorsichtig im flachen Winkel das untere Trägerpapier ab. Sollte es vorkommen, dass nicht alle Teile Ihres Dekors an der Übertragungsfolie haften, legen Sie das Trägerpapier wieder vorsichtig zurück, reiben es erneut an und ziehen es wieder im flachen Winkel ab.

Wanddekor anbringen: Wanddekor auf zuvor markierter Stellen anbringen

Positionieren Sie das Wanddekor mit der Übertragungsfolie an die von Ihnen gewünschte Stelle. Ihre zuvor angezeichneten Bleistiftpunkte geben Ihnen die richtige Orientierung. Achten Sie auf einen faltenfreien Sitz, um keine Blasen oder Knicke beim Anreiben zu erzeugen. Mit dem mitgelieferten Rakel reiben Sie über die Übertragungsfolie, damit eine gute Verbindung zur beklebenden Fläche erreicht wird. Reiben Sie nicht kreuz und quer, sondern von links nach rechts und von oben nach unten.

Wanddekor anbringen: Trägerfolie im flachen Winkel abziehen

Jetzt ziehen Sie in einem flachen Winkel vorsichtig die Übertragungsfolie von der beklebten Fläche ab. Fassen Sie die Übertragungsfolie Stück für Stück nach. Sollte es vorkommen, dass ein Teil des Dekors an der Übertragungsfolie haftet, legen Sie die Übertragungsfolie wieder vorsichtig zurück und reiben sie erneut an. Anschließend ziehen sie diese wieder im flachen Winkel ab. Ihr Dekor ist nun angebracht. Sollte der Untergrund eine Struktur aufweisen, z. B. Raufasertapete drücken Sie vorsichtig unter Zuhilfenahme eines sauberen, weichen, fusselfreien Tuchs das Wanddekor nach Entfernung der Trägerfolie an. Die vollständige Klebehaftung wird nach ca. 24-36 Stunden erreicht. Mit der Montageanleitung Wandtattoo wird das Aufbringen Ihres Dekors erheblich erleichtert.